Alleinerziehend

Allein verantwortlich für dein Kind. Allein verantwortlich für euer Leben. Ich weiß selbst genau, wie das ist und wie angsteinflößend das sein kann. Alleinerziehende passen nicht so gerne in das Vorzeigebild einer Familie rein. "Mutter, Vater, Kind" Das sagt man doch so oder? Doch oft ist die Realität eine andere. Immer mehr Paare lassen sich scheiden und immer mehr Kinder wachsen getrennt bei ihren Eltern auf. Doch was sagt das schon aus? Gibt man seinem Kind nur die Hälfte an Liebe, Aufmerksamkeit und Nähe, bloß weil einem der Partner fehlt? Wird es meinem Kind nun an etwas fehlen, was anderen Kindern mit beiden Elternteilen gegeben wird? Meine persönliche Antwort darauf ist ein klares: Nein! Meiner Meinung nach wachsen diese Kinder mit doppelt so viel Liebe seiner Mutter (oder auch Vater) auf. Als Alleinerziehende lernt man über seine Grenzen hinauszuwachsen. Man lernt stärker, geduldiger, liebevoller zu sein. Man lernt seinen fehlenden Partner auszugleichen und umso präsenter zu sein. Man lernt, dass seine eigene Stressresistenz viel größer sein kann. Man lernt wie stark man sein kann. Natürlich wünsche ich keinem Elternpaar eine Trennung. Doch möchte ich hier all diejenigen hervorheben, die ihren Familienalltag, ihren Arbeitsalltag und ihren alltäglichen Wahnsinn gemeistert bekommen und ihren Kindern eine so liebevolle Kindheit mitgeben, wie es ihnen möglich ist. Deshalb ziehe ich meinen Hut vor jedem alleinerziehendem Elternteil, der sein Bestes gibt. Jede klassische Mutter-Vater-Kind Familie ist wunderschön. Genauso wie es alle anderen Familienkonstellationen sind. Denn jede Familie ist auf ihre Art und Weise perfekt.

----


Vielen lieben Dank Violetta für das wunderschöne Familienshooting mit dir und deinen 3 Söhnen. Auch ihr 4 seid auf eure eigene Art und Weise eine perfekte Familie.




Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
  • Facebook - White Circle
  • White Instagram Icon